07.02.2017

Outfit: Nude Trenchcoat




Hallo ihr Lieben, heute habe ich wieder ein neues Outfit für euch. Die letzten Tage war es ja zum Glück etwas wärmer, weshalb ich mal meinen Trenchcoat tragen konnte. Ich kann es nämlich schon gar nicht mehr abwarten, bis endlich der Frühling kommt und man nicht mehr nur noch total warm eingepackt das Haus verlassen kann und trotzdem noch am frieren ist. Deswegen lässt er hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten. Aber kommen wir zurück zu dem Outfit. 
Den Mantel habe ich mir vor kurzem erst gekauft und mag ihn wirklich unheimlich gerne. Ich finde er lässt ein Outfit sehr lässig und cool aber gleichzeitig durch den Schnitt und die Knöpfe vorne sehr schick und elegant wirken. 
Dazu kombiniert habe ich eine blaue Mom-Jeans, um den Stil des Mantels etwas zu brechen und das ganze etwas lässiger aussehen zu lassen. Zudem mag ich die Hose auch wirklich gerne. Mom-Jeans sind ja gerade eh super im Trend und ich mag diese Art von Hosen auch einfach sehr gerne, da sie super bequem sind und cool aussehen. 
Als Oberteil habe ich einen schlichten schwarzen Pullover von Zara gewählt. Dieser passt meiner Meinung nach einfach gut in das Gesamtbild des Outfits  und auch farblich fügt es sich gut ein. 
Meine Schuhe sind einfach blaue Hans, da ich diese sehr gerne mag und momentan eigentlich nur noch zu allem trage. 
Außerdem wollte ich euch noch sagen, dass es mir wirklich leid tut, dass es nun schon wieder eine so lange Pause gab, aber ich hab es schulisch leider wirklich nicht geschafft öfter etwas hochzuladen und mir haben auch leider ein wenig die Ideen gefehlt. 
Deshalb wäre ich euch super dankbar, wenn ihr mir Ideen für nächste Beiträge in den Kommentaren dalassen könntet, damit ich mich ein bisschen danach richten kann. 
Wie findet ihr das Outfit? 






Outfitdetails:

Mantel: Vila
Pullover: Zara
Hose: Zara
Schuhe: Vans

24.01.2017

Outfit: California Sweater




Vor wenigen Tagen habe ich euch diesen Pullover ja bereits in meiner Wunschliste gezeigt und als er mich dann endlich erreicht hat, wollte ich ihn euch auch in einem Outfit kombiniert zeigen. Da ich finde, dass der Pulli total lässig ist und sich super für Alltagsoutfits eignet, habe ich dieses hier ziemlich schlicht und einfach gehalten. Zudem ist der super für die momentanen kalten Tage, da er von innen super weich und kuschelig ist und dadurch schön warm hält.
Dazu kombiniert habe ich meine Lieblingsjeans. Nämlich eine graue Momjeans von Asos. Diese kann man meiner Meinung nach sowieso zu fast jedem Outfit tragen und gerade für solche Basislooks eignet sie sich super. 
Bei meinen Schuhen handelt es sich um braune Ankle Boots. Diese habe ich neu und mag sie wirklich richtig gerne. Leider halten sie aber auch wirklich kein bisschen warm, da sie überhaupt nicht gefüttert sind, aber an den etwas 'wärmeren' Wintertagen kann man sie ganz gut tragen. 
Als Accessoire habe ich eine braune Wildledertasche gewählt. Diese mag ich wirklich unheimlich gerne und finde, dass sie sich auch gut in den Stil des Outfits einreiht und noch einmal einen kleinen Farbtupfer verleiht.
Ich hoffe wirklich, dass es bald wieder wärmer wird, denn langsam reicht es mir mit den kalten Tagen und dem warmen Anziehen. Ich freue mich schon total darauf, wenn man das Haus endlich wieder ohne dicke Jacke und dem ganzen anderen Zeug verlassen kann und nicht mehr den ganzen Tag frieren muss. 
Wie gefällt euch das Outfit?






Outfitdetails:

Pullover: Rosegal
Hose: Asos
Schuhe: Karma Morokoi
Tasche: Zara

14.01.2017

Rosegal Wishlist

1 - HIER | 2 - HIER | 3- HIER | 4 - HIER

Vor kurzem habe ich mal wieder bei dem Onlineshop Rosegal ein bisschen herumgestöbert und bin auf ein paar wirklich tolle Teile gestoßen, welche ich euch heute einmal zeigen wollte. Ich habe bereits in der Vergangenheit schon einmal dort bestellt und war total zufrieden mit der Qualität, obwohl ich das anfangs gar nicht so erwartet habe. Leider hat der Versand ziemlich lange gedauert, aber das ist ja meistens bei Shops aus dem Ausland so. Falls ihr mal vorhabt zu bestellen, würde ich euch aber auf jeden Fall empfehlen, vorher abzumessen, ob euch die Kleidung auch passen würde, da die Größen ganz unterschiedlich ausfallen und manchmal die Größe, welche man normalerweise trägt entweder viel zu groß oder viel zu klein ist. Aber kommen wir nun mal zu den einzelnen Teilen.
Bei dem ersten Teil handelt es sich um einen super schönen langen grauen Mantel. Ich liebe solche Basisstücke und kann davon einfach nie genug haben. Ich könnte mir schon genau vorstellen, welche Outfits man rund um den Mantel kombinieren könnte. Außerdem mag ich den Schnitt und die Länge des Mantels super gerne, da er dadurch ein wenig schicker und eleganter wirkt.
Bei meinem zweiten Stück handelt es sich um ein graues Sweatshirt mit der einer Aufschrift. Ich habe diesen Pullover vor einiger Zeit schon einmal bei Brandy Melville gesehen und fand ihn dort schon total schön, jedoch hat mich der hohe Preis dann abgehalten ihn zu kaufen. Bei Rosegal jedoch kostet er gerade mal die Hälfte und da war ich wirklich erstaunt. Ich finde, der Pulli eignet sich super für Tage, an denen man nicht genau weiß, was man anziehen soll, denn dann zieht man einfach schnell diesen Pullover über und hat ein bequemes und cooles Outfit.
Das dritte Teil ist ein leichtes Jäckchen. Ein Ähnliches habe ich mir letztes Jahr schon bei Pull&Bear gekauft, aber das hat leider bei weitem nicht so schöne Verzierungen wie dieses hier. Ich bin ja sowieso ein total Fan von Streifen und besitze eigentlich so gut wie nur Streifen, aber bei dieser Jacke gefällt mir einfach auch die Farbkombination super gut und irgendwie finde ich, dass diese Jacke gute Laune macht. 
Mein viertes und letztes Stück ist eine wunderschöne Jeans mit tollen Verzierungen. Solche Hosen sehe ich im Moment immer öfter und finde sie einfach wahnsinnig schön und bei dieser gefällt mir besonders gut, dass sie eher etwas schlicht gehalten ist und die Farben nicht zu knallig sind. Außerdem würde diese Hose jedes schlichte Outfit aufwerten und super zu Basicteilen passen.
Ich hoffe, dass diese Teile bald in meinen Kleiderschrank wandern und würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung dazu sagt.

© JANINEWX
Maira Gall